Aktuelles_Header.jpg
MeldungenMeldungen

Meldungen

Schorer und Trautner würdigen Einsatz von Pädagoginnen und Pädagogen in der Pandemie

Die Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, Carolina Trautner, empfing am heutigen Donnerstag, den 17. Februar 2022, BRK-Präsidentin Angelika Schorer zu einem Antrittsbesuch. Weiterlesen

Notruf via Smartwatch

Wer hat mir auf Whatsapp geschrieben, wie lautet die neueste Eilmeldung und wie viel Uhr war es noch gleich? Smartwatches können so einiges und in manchen Fällen sogar das Leben retten. Weiterlesen

Über 1,3 Mio. Einsätze im vergangenen Jahr

Das Bayerische Rote Kreuz betreibt als Körperschaft des öffentlichen Rechts mit mehr als 6.200 hauptamtlichen Einsatzkräften und über 1.200 Einsatzfahrzeugen den größten Rettungsdienst in der Bundesrepublik Deutschland. Das spiegeln auch die aktuellen Einsatzzahlen der letzten Jahre wider, wobei die Pandemie ganz deutlich ihre Spuren hinterlässt. Weiterlesen

Bessere Vorbereitung auf Schadenslagen notwendig

Das Bayerische Rote Kreuz begrüßt die Initiative des Ausschusses für Kommunale Fragen, Innere Sicherheit und Sport, den Katastrophenschutz in den Blickpunkt zu nehmen und Lehren aus den Ereignissen der vergangenen Monate und Jahre zu ziehen. Weiterlesen

40 Jahre Hausnotruf des BRK: Lange sicher zuhause leben mit Hilfe auf Knopfdruck

Der Hausnotruf des BRK feiert 40-jähriges Jubiläum. Das bedeutet 40 Jahre Sicherheit im eigenen Zuhause für ältere Menschen oder für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen, die alleine leben. Weiterlesen

Vereinigung der Pflegenden und Bayerisches Rotes Kreuz: „Einrichtungsbezogene Impfpflicht schadet mehr, als dass sie hilft.“

Bundestag und Bundesrat haben im Dezember 2021 beschlossen, dass Beschäftigte in Einrichtungen mit schutzbedürftigen Menschen wie Pflegeheimen und Krankenhäusern, aber auch in Arztpraxen und im Rettungsdienst, bis zum 15. März 2022 Nachweise zum Geimpft- oder Genesenen-Status vorlegen müssen. Weiterlesen

Einsatzsteigerung durch verändertes Freizeitverhalten

Die Hilfe aus der Luft wird in der Corona-Pandemie mehr denn je gebraucht - das belegen aktuelle Einsatzzahlen. Im vergangenen Jahr kam es zu 17 % mehr Einsätzen des Rettungshubschraubers „Christoph 14“ im Vergleich zum Jahr 2020. „Christoph 14“ ist am BRK-Luftrettungszentrum am Klinikum Traunstein stationiert. Weiterlesen

Wasserwacht-Bayern warnt: Betreten von nicht-freigegebenen Eisflächen bedeutet Lebensgefahr

Aufgrund der sinkenden Temperaturen warnt die Wasserwacht-Bayern vor leichtsinnigem Betreten von Eisflächen. „Dünne Eisdecken sind nicht tragfähig. Beim Betreten von gefrorenen Seen oder Flüssen begibt man sich in große Lebensgefahr“, warnt Thomas Huber, Landesvorsitzender der Wasserwacht-Bayern. Weiterlesen

Einsatzkräfte sind kein Ziel: BRK-Präsidentin verurteilt Angriffe auf Rettungskräfte

Nach dem versuchten Macheten-Angriff auf zwei Rettungskräfte Anfang Januar in Hohenfels, Lkr. Neumarkt i. d. O., besucht BRK-Präsidentin Angelika Schorer am Freitagnachmittag, 21.01.2022, die zwei betroffenen Sanitäterinnen des Bayerischen Roten Kreuzes. Weiterlesen

Angelika Schorer zu Besuch im BayZBE in Windischeschenbach: „Jedem erfolgreichen Einsatz geht ein gutes Training voraus.“

BRK-Präsidentin Angelika Schorer besuchte am heutigen Freitag das Bayerische Zentrum für besondere Einsatzlagen (BayZBE), eine gemeinsame Betreibergesellschaft des Arbeiter-Samariter-Bund Bayern e.V. (ASB), der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (JUH), dem Malteser Hilfsdienst e.V. (MHD) und dem Bayerischen Roten Kreuz (BRK). Das BayZBE ist ein Zentrum, in dem Einsatz- und Führungskräfte der bayerischen Hilfsorganisationen auf besondere Einsatzlagen wie Terror, Amoklagen und all jene Lagen, in denen das Leben der Einsatzkräfte in Gefahr ist, vorbereitet werden. Weiterlesen

Seite 7 von 172.

zum Anfang