Kreiswasserwacht_Header.jpg
KWW5.png
Rettungsschwimmer im WRDRettungsschwimmer im WRD

Rettungsschwimmer im WRD

Gina Draht

Jugendleiterin


E-Mail an Gina Draht

Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst (WRD) haben aufbauend auf das DRSA silber erweiterte Kenntnisse und Fertigkeiten. Sie können damit in Teilbereichen des WRD der Wasserwacht eingesetzt werden. Eine Weiterqualifizierung zum Wasserretter ist anzustreben. An einem Lehrgang sollen höchstens 16 Personen teilnehmen.

Träger der Ausbildung ist die Wasserwacht-Ortsgruppe oder die Kreis-Wasserwacht. Diese regeln das Anmeldeverfahren sowie den Nachweis der notwendigen Teilnahmevoraussetzungen im Einklang mit den gültigen Vorgaben.

Die Ausstellung und Erfassung von Urkunden sowie die Ausgabe von Ausbildungsabzeichen für den Rettungsschwimmer im WRD fällt in die Zuständigkeit des Trägers der Ausbildung.

Den Teilnehmern müssen mindestens vier Wochen vor Lehrgangsbeginn die Ausbildungsunterlagen zugänglich gemacht werden.

Die Ausbildung wird in Hallen-, oder Freibädern oder im Freigewässer durchgeführt.

Voraussetzungen: