Bild10.jpg
In Zeiten der Covid-19-LageIn Zeiten der Covid-19-Lage

Sie befinden sich hier:

  1. Leistungsbereiche
  2. Rotkreuzkurse
  3. In Zeiten der Covid-19-Lage

Rotkreuzkurs Erste Hilfe - In Zeiten der Covid-19-Lage

Unsere Erste-Hilfe-Lehrgänge erfüllen hohe Hygienestandards und werden in Anbetracht der aktuellen Pandemielage unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Vorgaben und Handlungsempfehlungen für ermächtige Stellen kontinuierlich angepasst.

Selbstverständlich sind für die Durchführung unserer Schulungsangeboten behördliche Vorgaben, vorgeschriebene Sicherheitsvorkehrungen wie die Einhaltung des Mindestabstands, ergänzende Hygienemaßnahmen wie das regelmäßige Reinigen der Hände aller Anwesenden zu berücksichtigen und einzuhalten, um unsere Gesundheit zu schützen.

Dies bedeutet vorläufig, dass wir von unserem normalerweise sehr praxisorientierten Ablauf auch insofern abweichen, dass besonders Kontakt intensive praktische Maßnahmen derzeit eher vermieden werden. Zur Vermittlung der bisherigen Lerninhalte werden wir andere methodische Vorgehensweisen anwenden, z.B. werden wir vermehrt Lehrfilme einsetzen.

Hinweise

Während des gesamten Kursverlaufs ist eine FFP2-Maske zu tragen. Diese ist Voraussetzung für die Teilnahme und in ausreichender Anzahl (mind. zwei, besser drei Stück) von Ihnen selbst mitzubringen. Bitte beachten Sie zudem unsere Angaben in Zusammenhang mit einer Lehrgangsanmeldung.

Aufgrund der aktuellen Covid-19-Lage möchten wir Sie bitten, von an einer Teilnahme an einem Rotkreuzkurs abzusehen, wenn Sie eine der folgenden Fragen mit „Ja“ beantworten können:

  1. Haben Sie in den letzten 2 Wochen in einem Corona-Virus-Risikogebiet aufgehalten?
  2. Hatten Sie wissentlich in den letzten 2 Wochen Kontakt mit Personen, die sich einem Corona-Virus-Risikogebiet aufgehalten haben?
  3. Hatten Sie wissentlich persönlichen Kontakt zu einer Person, bei der das SARS-CoV-2 im Labor nachgewiesen wurde?
  4. Haben Sie derzeit grippeähnliche Symptome?

Gehören Sie einer Risikogruppe gemäß den Vorgaben des Robert-Koch-Instituts (Alter, Grunderkrankungen) an, so bitten wir Sie Ihre Teilnahme an einem Rotkreuzkurs im Sinne Ihrer Gesundheit zu überdenken.

Weiterhin ist zu beachten:

  • Die Gruppengröße wird an die Vorgaben vor Ort angepasst und ggf. verkleinert, um den notwendigen Sicherheitsabstand zu gewährleisten.
  • Für alle Teilnehmenden werden wie gewohnt Einmalhandschuhe für die praktischen Übungen zur Verfügung gestellt.
  • Praktische Übungen werden im komplexen Ablauf erfolgen, z.B. wird die Kontrolle der Atmung während der praktischen Übung Wiederbelebung per Andeutung erfolgen.
  • Im Kursverlauf wird auf derzeit abgeänderte Vorgehensweisen von zu leistenden praktischen Erste-Hilfe-Maßnahmen in einem Notfall hingewiesen, die durch das derzeit hohe Infektionsrisiko dringend zu empfehlen sind. Entsprechende Informationen erhal­ten Sie in schriftlicher Form zum Mitnehmen.
  • Bitte verzichten Sie bei akuten Erkältungsanzeichen, Krankheitsgefühl oder bei vorliegender akuter Erkrankung auf die Teilnahme an unseren Bildungsangeboten.
  • Personen, bei denen die Gesundheitsbehörden Heimquarantäne oder andere Isolierungsmaßnahmen angeordnet haben, sind von der Teilnahme an Veranstaltungen ausgeschlossen.

Mit der Kenntnisnahme und Umsetzung dieser Informationen tragen Sie maßgeblich zur Sicherheit in unseren Rotkreuzkursen Erste Hilfe bei.

Diese Maßnahmen gelten ab sofort bis zum Ende der epidemischen Lage von nationaler Tragweite. Je nach Entwicklung der Pandemie kann eine Lehrgangsumbuchung oder –absage erforderlich werden. Die Gesundheit unserer Lehrgangsteilnehmenden und der Ausbildenden hat für uns höchste Priorität. Alle angemeldeten Teilnehmer werden in diesem Fall von uns direkt informiert.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch,
Ihr BRK Kreisverband Kulmbach