Aktuelles_Header.jpg
MeldungenMeldungen

Meldungen

"Einmal arm, immer arm? - Armut darf sich nicht verfestigen!" - 8. Bayerische Armutskonferenz der Freien Wohlfahrtspflege Bayern

 

 

Am 27.07.2016 fand in München die 8. Armutskonferenz der Freien Wohlfahrtspflege Bayern statt. In Bayern sind aktuell ca. 1,7 Millionen Menschen arm oder von Armut bedroht, viele davon sind Kinder. Dies war Anlass genauer zu analysieren, warum in einem so reichen Bundesland wie Bayern über 14% der Bevölkerung von Armut direkt oder indirekt betroffen sind. Dazu wurde u.a. Herr Professor Dr. Franz Segbers, Professor für Sozialethik an der Universität Marburg, eingeladen, der in seinem Vortrag vom "scheibchenweisen Sterben des Sozialstaates" sprach und erläuterte, dass trotz wachsender...

Weiterlesen

BRK-Präsident Zellner bestätigt Planungen für ein Ausbildungszentrum

 

Das Bayerische Rote Kreuz bestätigt die von Ministerpräsident Horst Seehofer am 30.7.2016 in St. Quirin angesprochenen Planungen für ein bayerischen Ausbildungszentrum für die Katastrophen- und Terrorabwehr.

Wie BRK-Präsident Theo Zellner heute in Cham bestätigte, plane man im BRK seit längerer Zeit die Errichtung eines solchen Ausbildungs- und Trainingszentrums für komplexe Gefahrenlagen. Damit verbunden sei auch ein zentrales Lager zur Bevorratung von Hilfsgütern wie zum Beispiel Zelten, Betten und sanitären Anlagen als Folge der erkannten Defizite aus der Flüchtlingskrise und den letzten...

Weiterlesen

BRK-Präsident Zellner bestätigt Planungen für ein Ausbildungszentrum

 

Das Bayerische Rote Kreuz bestätigt die von Ministerpräsident Horst Seehofer am 30.7.2016 in St. Quirin angesprochenen Planungen für ein bayerischen Ausbildungszentrum für die Katastrophen- und Terrorabwehr.

Wie BRK-Präsident Theo Zellner heute in Cham bestätigte, plane man im BRK seit längerer Zeit die Errichtung eines solchen Ausbildungs- und Trainingszentrums für komplexe Gefahrenlagen. Damit verbunden sei auch ein zentrales Lager zur Bevorratung von Hilfsgütern wie zum Beispiel Zelten, Betten und sanitären Anlagen als Folge der erkannten Defizite aus der Flüchtlingskrise und den letzten...

Weiterlesen

Besuch des Generalkonsuls des Staates Israel in der BRK-Lenkungsgruppe Flüchtlings- und Integrationsarbeit

 

Der Generalkonsul des Staates Israel für Süddeutschland, Dr. Dan Shaham, war am 21. Juli 2016 Gast der BRK-Lenkungsgruppe Flüchtlings- und Integrationsarbeit. In der BRK-Lenkungsgruppe mit ihrem Vorsitzenden Wolfgang Obermair, dem stv. BRK-Landesgeschäftsführer,  sind Expertinnen und Experten aus verschiedenen Gliederungen des BRK vertreten. Ziel der Lenkungsgruppe ist es u.a. den Integrationsprozess von Zuwanderern konzeptionell zu begleiten und die BRK-Gliederungen konstruktiv bei der Eingliederung von Menschen mit Migrationshintergrund zu unterstützen. BRK-Vizepräsidentin Brigitte Meyer...

Weiterlesen

Besuch des Generalkonsuls des Staates Israel in der BRK-Lenkungsgruppe Flüchtlings- und Integrationsarbeit

 

Der Generalkonsul des Staates Israel für Süddeutschland, Dr. Dan Shaham, war am 21. Juli 2016 Gast der BRK-Lenkungsgruppe Flüchtlings- und Integrationsarbeit. In der BRK-Lenkungsgruppe mit ihrem Vorsitzenden Wolfgang Obermair, dem stv. BRK-Landesgeschäftsführer,  sind Expertinnen und Experten aus verschiedenen Gliederungen des BRK vertreten. Ziel der Lenkungsgruppe ist es u.a. den Integrationsprozess von Zuwanderern konzeptionell zu begleiten und die BRK-Gliederungen konstruktiv bei der Eingliederung von Menschen mit Migrationshintergrund zu unterstützen. BRK-Vizepräsidentin Brigitte Meyer...

Weiterlesen

Selbstmordanschlag in Ansbach

 

 Ansbach ist in der Nacht zum Montag (25.07.16) von einem Bombenattentat erschüttert worden. Dabei wurden Besucher eines Open Air Festivals verletzt. Innerhalb kürzester Zeit war  das Bayerische Rote Kreuz mit einer Stärke von rund 200 Rettern am Einsatzort. "Die Arbeit des Betreuungsdienstes endete erst heute in den späten Vormittagsstunden. Die Hilfe des Kriseninterventionsdienstes dauert noch an, " erklärt Heinz Bischoff, BRK Kreisgeschäftsführer in Ansbach. 

 

"Niemand hat sich vorstellen können, dass wir hier in Bayern innerhalb nur einer Woche eine derartige Abfolge von...

Weiterlesen

Selbstmordanschlag in Ansbach

 

 Ansbach ist in der Nacht zum Montag (25.07.16) von einem Bombenattentat erschüttert worden. Dabei wurden Besucher eines Open Air Festivals verletzt. Innerhalb kürzester Zeit war  das Bayerische Rote Kreuz mit einer Stärke von rund 200 Rettern am Einsatzort. "Die Arbeit des Betreuungsdienstes endete erst heute in den späten Vormittagsstunden. Die Hilfe des Kriseninterventionsdienstes dauert noch an, " erklärt Heinz Bischoff, BRK Kreisgeschäftsführer in Ansbach. 

 

"Niemand hat sich vorstellen können, dass wir hier in Bayern innerhalb nur einer Woche eine derartige Abfolge von...

Weiterlesen

Großeinsatz des Bayerischen Roten Kreuzes

 

Nach den tödlichen Schüssen  gestern Abend im Olympiazentrum in  München hat das Bayerische Rote Kreuz innerhalb kurzer Zeit ein Großaufgebot von rund 1.000 Einsatzkräften vor Ort gebracht. Vorsorglich wurden viele der Helfer zur weiteren Unterstützung an zentralen Orten positioniert. Dazu wurden auch Kräfte aus dem Umland von München zusammengezogen. Alle Spezialeinheiten waren alarmiert, darunter die Mitarbeiter des Katastrophenschutzes, der Bereitschaften, der Bergwacht und der Wasserwacht. Die Alarmierung erfolgte erstmalig über eine sogenannte Power-Alarm SMS, eigens entwickelt für...

Weiterlesen

Großeinsatz des Bayerischen Roten Kreuzes

 

Nach den tödlichen Schüssen  gestern Abend im Olympiazentrum in  München hat das Bayerische Rote Kreuz innerhalb kurzer Zeit ein Großaufgebot von rund 1.000 Einsatzkräften vor Ort gebracht. Vorsorglich wurden viele der Helfer zur weiteren Unterstützung an zentralen Orten positioniert. Dazu wurden auch Kräfte aus dem Umland von München zusammengezogen. Alle Spezialeinheiten waren alarmiert, darunter die Mitarbeiter des Katastrophenschutzes, der Bereitschaften, der Bergwacht und der Wasserwacht. Die Alarmierung erfolgte erstmalig über eine sogenannte Power-Alarm SMS, eigens entwickelt für...

Weiterlesen

Großeinsatz der Rettungskräfte

 

Das Bayerische Rote Kreuz hat nach der Schießerei im Münchner Olympia-Einkaufszentrum  Großalarm ausgerufen. Sofort nach der Alarmierung wurden rund 100 Rettungskräfte vor Ort gebracht. Kräfte aus dem Umland von München unterstützen den Einsatz. Derzeit sind weitere 50 Retter in München Bereitschaft.

 

  Weiterlesen

Seite 64 von 65.

zum Anfang